Ferrate

Ferrate gehören zu den stärksten bekannten Oxidationsmitteln. Eisen ist in diesen Verbindungen im Oxidationszustand VI vertreten, in dem es hoch reaktiv ist.  In der festen Form und trockenem Zustand sind sie jedoch uneingeschränkt lagerfähig.

Die Ferrate oxidieren (liquidieren) willig sowohl chemische als auch biologische Kontaminanten, wobei selbst auf nicht toxisches, in der Umwelt üblich vorkommendes Eisenoxid, Rost also, reduziert werden.   Neben den Oxidierungseigenschaften der Ferrate kommen bei der Liquidierung der Kontaminanten in Wasserwelt ebenfalls deren Flockungs- und Adsorptionseigenschaften des entstehenden Oxids zur Geltung.  Obwohl die Farbe der Ferrate dunkel violett ist, handelt es sich um ein „rein grünes“ Dekontaminationsmittel.

Dank seinen Eigenschaften ist das Ferrat ein vollständig einzigartiges Produkt, das eine Reihe von potentiellen Verwendungen hat:

  • Wasserreinigung, Trinkwasserzubereitung, Abwasserverarbeitung und Stabilisierung von Klärschlämmen
  • Liquidierung von Fischparasiten, Viren und Bakterien 
  • Bildungs- und Wachstumseinschränkung bei Biofilmen  
  • Verarbeitung von tierischen Abfällen
  • Gestankbeseitigung
  • Bodensanierung 
  • Dekontaminierungstechnologie - Zersetzung von toxischen und schwierig abbaubaren Stoffen inklusive  Dekontaminierung von chemischen Kampfstoffen
  • Herstellung von alkalischen Batterien und Elektrozellen
  • Herstellung von speziellen chemischen und pharmazeutischen Produkten (umweltfreundliches Oxidierungsmittel)

Derzeit ist Ferrat als Produkt auf dem Markt nur sehr schwierig erschwinglich.  Sein Preis ist zu hoch und schreckt so von seiner realen Verwendung, oft auch von der Applikationsforschung selbst ab. Das Team der Entwicklungsmitarbeiter unserer Gesellschaft  entwickelte ein Verfahren, durch das Ferrate mit hochwertigen Parametern im Vergleich zur Konkurrenz für einen bedeutend günstigeren Preis herstellt werden können. Wir bemühen uns diejenige Gesellschaft auf dem Markt mit Ferraten zu werden, die den Nutzen dieses einzigartigen Produktes in kommerziellem Maßstab entwickelt und zugänglich macht.

 

Interessieren Sie sich für ausführliche Informationen über die eigene Forschung und Entwicklung bei Bochemie? Möchten Sie mehr über unsere Erfahrungen oder über aktuelle Projekte erfahren?

Kontaktieren Sie uns.

Ich will anrufen oder mail senden: 
Helena Bužgová
Assistentin des Direktors
Tel.: +420 596 091 459
Helena.Buzgova@bochemie.cz

Ich brauche mehr Informationen

*

* Die mit Sternchen gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Wir sind stolze Mitglieder folgender Institutionen:

obrázek eurochlorAsociace českých a slovenských zinkoven    nanoprogres  Nickel REACH Consortia  nano asociace  Svaz Chemického Průmyslu ČR  Zinc Reach  Cadmium reach consortium  The European Chemical Industry Council