jazyk  Polski
bochemieuber-unsprodukteforschung und entwicklungnachhaltige entwicklunguber-uns

Holzschutz und Imprägnierung

Oft gestellte Fragen

Klassen der Holzverwendung

Holz und Material auf Holzbasis werden bei der Verwendung verschiedenen Gefahren ausgesetzt. Die Gefahr des Holzebefalls von biologischen Schädlingen wie holzzerstörende Pilze und Insekten steigt mit der Wirkung von Witterungseinflüssen, denen dieses Material ausgesetzt wird. Die Norm ČSN EN 335 definiert fünf Klassen, die verschiedene Holzexpositionen repräsentieren.

Klasse der Verwendung Beschreibung Schädlinge Beispiele der Holzverwendung

1

Holz unter Dach, vor Witterungseinflüssen vollständig geschützt, keine Feuchtigkeit

Insekten

Sägeholz für Dächer, Fußbodendielen, Leisten, Tischler- und Schreinerholz

2

Holz unter Dach, vor Witterungseinflüssen vollständig geschützt, feuchte Umgebung oder Dampfkonzentration können zu einer vorübergehenden Erhöhung der Holzfeuchtigkeit führen

Insekten Pilze

Konstruktionsholz, Verkleidungen, Sägeholz für Dächer mit erhöhtem Risiko von Wasserdampfkondensation

3

Holz im Exterieur über Boden, wiederholt erhöhter Feuchtigkeit ausgesetzt

Insekten Pilze

Sägeholz im Exterieur, Untersichten, Umhüllungskonstruktionen, Dachschindel, Geländer, Zaunplatten

4

Holz im dauerhaften Kontakt mit Boden oder Süßwasser, Feuchtigkeit ausgesetzt

Insekten Pilze

Masten elektrischer Leitungen, Schallschutzbarrieren, Holzfundamente, Kinderspielplätze, Pfeiler, Brückenkonstruktionen

5

Holz im dauerhaften Kontakt mit Meereswasser

Meereschädlinge

Pfeiler, Molos, Hafendämme, Schiffsrumpfe

Wir sind stolze Mitglieder folgender Institutionen:

obrázek eurochlorAsociace českých a slovenských zinkoven    nanoprogres  Nickel REACH Consortia  nano asociace  Svaz Chemického Průmyslu ČR  Zinc Reach  Cadmium reach consortium  The European Chemical Industry Council