Beiztechnologie von Stählen in Reduktionsschmelze

Drahtringe aus nichtrostenden und speziellen

Beim Formen und Wärmebehandlung von hochlegierten Stählen wird auf deren Oberfläche eine oxydische Schicht gebildet, die von Eisenoxiden und Oxiden anderer legierenden Elementen gebildet wird. Diese Schicht muss mithilfe eines chemischen Prozesses von der Stahloberfläche beseitigt werden. Ein erheblicher Teil der in der Zunderschicht enthaltenen Metalloxide ist in Säuren nur teilweise oder sogar gar nicht löslich.   Für das Beizen dieser Stähle werden deshalb vorzüglich Beiztechnologien in Schmelzen verwendet. 

Deren Einsatz verbessert die Bedingungen für folgendes Nachbeizen in Säuren. Die verwendete Schmelze wird je nach Art der chemischen Wirkung als Reduktionsschmelze bezeichnet. Der Grundbestandteil ist Natriumhydroxid, um einen Reduktionsteil und chemische Wirkung der Schmelze ergänzt. Bei Reduktionsverfahren enthält die Schmelze einen wirksamen Bestandteil – Natriumhydroxid. Im Vergleich zum oxidativen Entzundern hat das reduktive Entzundern eine Reihe von Vorteilen. Man kann die bisher nur schwierig beizbare oder sogar nicht beizbare Stähle und Legierungen beizen, die Qualität der Stahloberfläche nach dem Beizen wird besser und die Expositionszeiten in den Säuren werden kürzer. Die kürzere Expositionszeit bedeutet eine Verbrauchssenkung der für das Nachbeizen notwendigen Säuren und es wird auch die Gewichtsabnahme des Stahls beim Beizen minimalisiert, was folglich die Menge des Spülwassers und Neutralisierungsschlamms reduziert. Betreffend die Hydrid-Technologie des Stahlbeizens arbeitet die Gesellschaft Bochemie mit der Firma EKOMOR  s.r.o. aus Frýdek Místek zusammen, der einzigen Firma auf der Welt, die diese einzigartige Technologie anbietet und realisiert. 

Haben Sie bitte Interesse für die Produkte oder möchten Sie mehr Informationen?

Kontaktieren Sie uns.

Ich will anrufen oder mail senden: 
Ing. Lumír Mrokwia
Business Manager Metal Surface Treatment
Tel.: +420 596 091 205
Lumir.Mrokwia@bochemie.cz

Ich brauche mehr Informationen

* Die mit Sternchen gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Durch das Ausfüllen und Absenden des Formulars erteilt der Subjekt im Einklang mit der Bestimmung des Gesetzes Nr. 101/2000 GBl. (laut der geltenden tschechischen Legislative), über Personendatenschutz, seine Zustimmung mit der Verarbeitung dieser Daten zwecks Optimierung von Dienstleistungen und Marketing.

Wir sind stolze Mitglieder folgender Institutionen:

obrázek eurochlorAsociace českých a slovenských zinkoven    nanoprogres  Nickel REACH Consortia  nano asociace  Svaz Chemického Průmyslu ČR  Zinc Reach  Cadmium reach consortium  The European Chemical Industry Council